Außergewöhnlich oder extravagant?

 ZITRONEN-LINSEN-SAUCE

Linsen-Zitronen-Sauce1zu Nudeln, Gnocchi oder Reis

Heute habe ich dieses köstliche Rezept ausprobiert. Habe allerdings noch ein wenig nachgewürzt. Für Linsenliebhaber ein echtes MUSS! Gesehen habe ich das Rezept in der Rezeptwelt von Vorwerk Thermomix.

Zutaten für 4 Personen:

· 100 g rote Linsen · 60 g Zwiebel, halbiert · 20 g Butter · Wasser · ¾ TL Salz · ¼ TL Pfeffer · 200 g Sahne · 1 Zitrone, unbehandelt, Schale, dünn abgerieben, und Saft · 1 Bund Schnittlauch, in Ringen

Zubereitung:

Linsen in den Mixtopf geben, 20 Sek./Stufe 10 pulverisieren und umfüllen. Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Butter zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten. 600 g Wasser, Linsen, Salz und Pfeffer zugeben und 12 Min./100°C/Stufe 1 garen. Sahne, 1 TL Zitronenschale, 25 g Zitronensaft und Schnittlauchringe in den Mixtopf zugeben, 2 Min./100°C/Stufe 1 aufkochen, abschmecken und zu frisch gekochten Nudeln servieren.

Tipp:

· Garen Sie die Nudeln auf dem Herd, während die Linsen garen. · Statt Nudeln können Sie auch Reis oder Gnocchi zur Sauce reichen. Für eine Variante mit Fleisch geben Sie im 4. Schritt 300 g Hähnchenbrustfilet, gewürfelt (2 cm), mit dazu, garen 13 Min./100°C//Stufe 1 und fahren wie im Rezept angegeben fort.

Advertisements

Kaiserschmarrn ganz locker und fluffig

Zutaten:

80g Zucker,  6 Eier,  1 Prise Salz,  370g Milch,  180g Mehl,   Butter für die Pfanne, 50g Rosinen

Bei der Zubereitung von Eischnee ist es ganz wichtig, dass der Mixtopf fettfrei ist.  Also gründlich mit Spüli waschen. Wenn der Topf nich fettfrei ist, wird das Eiweiß nicht fest. Egal wie lange man rührt 😉

40 g Zucker 10 sec/Stufe 10 pulverisieren und umfüllen

Tipp: Ich habe immer selbstgemachten Vanillezucker auf Vorrat zu Hause. Dann kann ich mir das pulverisieren sparen. Den braucht man sowieso ständig.

Rühraufsatz einsetzen, Eier trennen und Eiweiß mit Salz 5 min/Stufe 3 zu Eischnee schlagen und umfüllen.

Rühraufsatz entfernen

Milch, Eigelb, 40g Zucker und Mehl zugeben 30 sec/Stufe 4 vermischen.

Eischnee zugeben und mit Hilfe des Spatels Stufe 3 /45 sec verrühren.

Etwas Butter in der Pfanner erhitzen, etwa 1 cm dick Teig hineingeben und mit einem Teil der Rosinen bestreuen. Wenn der Teig stockt, wenden und mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerteilen und fertig backen. Übrigen Teig genauso verarbeiten. Wir essen den Schmarren auch sehr gerne mit Apfelstückchen. Dazu schäle ich zwei Äpfel, entkerne und viertel diese und zerkleinere die Äpfel 3 sec/ Stufe 4,5. Umfüllen und später unter den fertigen Teig heben.

Auf 4 Tellern verteilen und mit den 40 g pulverisiertem Zucker bestreuen.

Dazu passt Apfelmus aus dem Grundkochbuch S. 146 –  und der ist  in 9 Minuten fertig.

Ich wünsche euch einen guten Appetit. Gesehen habe ich das Rezept im Vorwerk „Bayern-Heft“