Bruschetta für’s Buffet

Hallo ihr Lieben, für viele von euch steht bestimmt in nächster Zeit ein Fest an. Ob zum Osterbrunch geladen wird oder zur Kommunion, ein runder Geburtstag oder einfach nur ein netter Mädelsabend. Eines ist klar, die Gäste sollen sich wohl fühlen und es soll Ihnen so gut schmecken, dass sie sich auch noch später daran erinnern. Für diese Feste eignen sich besonders gut Speisen, die sich gut einen Tag vorher zubereiten lassen. Zum Beispiel Bruschetta. Es entfaltet sein Aroma, wenn es gut durchgezogen ist. Ich habe dieses Rezept mit vier Tomaten ausprobiert. Es lässt sich aber auch verdoppeln oder vervierfachen.

BruschettaVier reife großfallende Tomaten, 1 Zwiebel, 1 bis 2 Knoblauchzehen je nach Geschmack, 1 TL Salz, 5 bis 6 Prisen Pfeffer, Olivenöl, 10 bis 15 frische Basilikumblätter

Zwiebel schälen, halbieren und in den Topf geben, Knoblauch abziehen und ebenfalls in den Topf geben. Tomaten waschen, halbieren und in den Topf geben. Salz, Pfeffer und 20 g Olivenöl dazu geben und 3 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Alles in eine Pfanne schütten, Basilikumblätter dazu geben und kurz aufkochen. Die Tomatenstückchen dürfen nicht zu weich werden. Es dient lediglich dazu den Tomatensaft austreten zu lassen. Garkörbchen einhängen und das Bruschetta einfüllen und einige Zeit abtropfen lassen. Später in eine Schüssel umfüllen und noch zwei, drei EL Olivenöl dazu und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum nächsten Tag durchziehen lassen und mit getoastetem Baguette auf’s Buffet stellen. Nicht schon vorab das Bruschetta auf das Brot streichen. Es wird sonst weich und matschig, wenn es nicht sofort verzehrt wird.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht euch Tanja

Advertisements

Brunch Pizza

Oberlecker ist diese Brunch Pizza.

Zubereitung:DSC_0564

200 g Gouda 5 Sek./Turbo zerkleinern und umfüllen, 400 g Mehl, 1 Würfel Hefe, 1 TL Salz, 1 Pr. Zucker, 200 g Wasser, 50 g Öl, 1 Min./Teigstufe kneten. Anschließend kleine Fladen auf einem Backblech ausrollen und ca. 15 Min. bei 50 c° im Backofen gehen lassen. 200 g Brunch Paprika & Peperoni darauf verteilen,  je 1 rote, gelbe und grüne Paprika 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und auf dem Aufstrich verteilen, DSC_0561zum Schluß mit Gouda bestreuen. Backofen auf 170 C° – 200 C° ca. 15 Minuten backen. Ích hatte keinen Gouda mehr und habe statt dessen Mozzaralle genommen. Wir haben diese Brunch Pizza auch auf einem der letzten Kochtreffs zubereitet. Es hat allen sehr, sehr gut geschmeckt.

Tipp: Den Saft von der Paprika abschütten. Garkörbchen einsetzen und den Saft eine halbe Minute abtropfen lassen. Sind die Paprika recht groß, dann reichen auch zwei. 🙂